Author Archive

Author:
• Mittwoch, Mai 18th, 2011

Brauchwasser Wärmepumpe für warmes Wasser

Wärmepumpe

djd/Ochsner Wärmepumpe

In den meisten Wohnhäusern sorgt heute noch die Zentralheizungsanlage dafür, dass die Bewohner zu jeder Tages- und Nachtzeit heißes Wasser aus dem Hahn entnehmen können. Dafür muss die Heizungsanlage im Keller das ganze Jahr über in Betrieb bleiben, auch wenn die Heizung eigentlich Sommerpause macht. Wirtschaftlicher und umweltfreundlicher ist es, eine separate Anlage zur Brauchwassererwärmung zu installieren und die Heizanlage während der warmen Monate komplett abzuschalten. Das wird mit einer sogenannten Wärmepumpe gemacht.

Brauchwasser Wärmepumpe mit EHPA-Gütesiegel

Eine gute Möglichkeit bieten Brauchwasser Wärmepumpe, die ihre Energie einfach aus der Umgebungsluft beziehen. Bis zu 75 Prozent der nötigen Wärme entzieht eine Brauchwasser Wärmepumpe aus der Luft, ein geringer Restanteil muss als Betriebsstrom für die Wärmepumpe aus der Steckdose zugeführt werden. Besonders effizient und wirtschaftlich ist beispielsweise die Baureihe Europa 313 DK des Wärmepumpe Pioniers Ochsner. Als weltweit erstes System wurde es mit dem EHPA-Gütesiegel der „European Heat Pump Association“ ausgezeichnet, das bisher nur hocheffiziente Heizungs Wärmepumpe erhalten haben. In Messungen des unabhängigen Wärmepumpe Prüfzentrums im schweizerischen Buchs erreichte sie die bisher höchsten gemessenen Leistungszahlen für Wärmepumpe.

Plug and play – Komplettsystem bei Wärmepumpe
Die kompakte Brauchwasser Wärmepumpe kommt anschlussfertig mit einem 300-Liter-Warmwasserspeicher ins Haus und lässt sich einfach ans Stromnetz und an die vorhandene Wasserinstallation anschließen. Auch ohne zusätzlichen Elektroheizstab erreicht die Technik Wassertemperaturen von 65 Grad. Damit ist das Trinkwasser sicher und zuverlässig vor Verkeimungen, etwa durch Legionellen, geschützt. Es genügt bereits eine Außentemperatur von sechs Grad Celsius für den effektiven Betrieb einer Brauchwasser Wärmepumpe. Somit ist diese auch Solaranlagen zur Wassererwärmung überlegen, denn letztere sind auf sonnige Tage angewiesen. Je höher die Lufttemperatur, desto höher ist auch die Effizienz der Wärmepumpe.

Mit Wärmepumpe Abluft nutzen und gutes Raumklima schaffen
Eine Brauchwasser Wärmepumpe mit Ochsner Technologie kann sowohl mit Außen- als auch mit Innenluft betrieben werden. Entnimmt sie die Luft aus dem Vorrats- oder Weinkeller, sorgt sie dort für die gewünschten kühlen Lagertemperaturen. Im Wasch- oder Bügelraum kann sie dazu beitragen, die Luft zu entfeuchten – so trocknet die Wäsche schneller. Eine Wärmepumpe ist auch in Bad, Küche oder Wohnräumen in der hohe Luftfeuchtigkeit herrscht um dieser entsprechend entgegenwirken. Die Wärme wird dann über ein Rohrsystem aus den Räumen zur Wärmepumpe geführt.ya-zasnyal.ruдолг деньги нужны в

Author:
• Mittwoch, Mai 11th, 2011

Dämmen mit PU Schaumplatten

PU Schaumplatten

djd/Paul Bauder

Bis Ende 2011 muss die oberste Geschossdecke mit beispielsweise PU Schaumplatten gedämmt sein. Die Regeln der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangen nicht nur von Bauherren und Modernisierern die Einhaltung bestimmter Spielregeln, um eine hohe Energieeffizienz im Neubau oder einem sanierten Bestandsgebäude zu erreichen. Auch die Besitzer einer älteren Immobilie, die keine Modernisierungsmaßnahmen planen, müssen unter Umständen mit PU Schaumplatten aktiv werden. So verlangt es der Gesetzgeber, dass die oberste begehbare Geschossdecke oder das Dach darüber bis Ende 2011 eine Wärmedämmung mit z.B. PU Schaumplatten erhalten müssen, wenn dies noch nicht der Fall sein sollte.

Schnell und einfach dämmen mit PU Schaumplatten

Wenn der Raum unterm Dachstuhl nicht oder nur als Abstell- oder Trockenraum genutzt wird, ist eine Dämmung mit PU Schaumplatten der obersten Geschossdecke ein einfacher Weg, um die Bedingungen der EnEV zu erfüllen. Ideal dafür geeignet sind PU Schaumplatten Elemente wie beispielsweise Bauder PIR DHW. So  bestehen die PU Schaumplatten aus einer Dämmschicht, wie der Name schon sagt, aus PU-Schaum. Bereits mit einer geringen Stärke können die PU Schaumplatten für eine sehr hohe Energieeinsparung sorgt. So geht durch die Wärmedämmung des Dachbodens mit PU Schaumplatten in der Regel nur wenig Raum verloren. Die PU Schaumplatten sind in Stärken von sieben bis 13 Zentimetern verfügbar. Oberseitig sind die PU Schaumplatten mit einer Holzwerkstoffplatte von einem Zentimeter Stärke beplankt. So ist der Dachboden sofort nach der Verlegung der PU Schaumplatten begeh- und belastbar und kann weiter als Abstellraum oder Trockenboden genutzt werden.

Sichere und einfache Verlegung der PU Schaumplatten
Dank umlaufender Nut- und Federtechnik gestaltet sich die Verlegung der PU Schaumplatten Elemente einfach und kann von versierten Heimwerkern auch in Eigenregie durchgeführt werden. Die PU Schaumpaltten Elemente „verzahnen“ sich kraftschlüssig und lassen durch die enge Verbindung keine Wärmelücken zu. Vorteilhaft ist auch das geringe Gewicht und die handlichen Abmessungen der PU Schaumplatten von etwa 120 mal 60 Zentimetern. Somit wird der Transport der PU Schaumplatten zum Einsatzort, auch wenn es auf der Dachbodentreppe eng zugeht recht einfach.

Auch die Umwelt freut sich
Wer sein Haus mit PU Schaumplatten nach oben dicht macht, verbraucht weniger Energie und entlastet die Umwelt. So spart beispielsweise ein Quadratmeter des Dämmstoffs Bauder PIR Plus in einer Stärke von zehn Zentimetern rund 6.350 Kilogramm Kohlendioxid durch die Senkung des Brennstoffverbrauchs für die Heizung ein, wenn hier von einer Nutzungsdauer von 50 Jahren ausgegangen wird. Für Rohstoffgewinnung und Herstellung, Transport zur Baustelle und Einbau im Dach werden je Quadratmeter des gleichen Baustoffs nach Herstellerangaben nur etwa 35 Kilogramm CO2 erzeugt. Die Umweltbilanz fällt also klar positiv für die PU Schaumplatten aus. Unter www.bauder.de gibt es weitere Informationen zu dem PU Schaumplatten sowie einen Online-Ratgeber für Bauherren und Renovierer.видеорегистратор купить eplutushttp://mundosol.es/zaym-na-kivi-koshelek-mgnovenno.php

Energie Sparen Tipps

  • PU-Schaumplatten
Author:
• Mittwoch, Mai 04th, 2011

Cellulosefasern: Dämmung aus Zeitungspapier

Cellulosefasern

Bild: djd/CWA/Climacell

Nachhaltig bauen und wohnen. Cellulosefasern spielen bei einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Dämmung eine zentrale Rolle: Wer nachhaltig und ökologisch denkt, betrachtet neben der Energieeinsparung, die der Dämmstoff während seiner Nutzungsdauer bewirkt, auch den Ressourcenverbrauch für die Rohstoffgewinnung und Herstellung, den Transport und den Einbau sowie später einmal für die Entsorgung. Hier zeigen gerade Dämmstoffe aus Cellulosefasern ihre Stärken.

Cellulosefasern nachwachsender Dämmstoff

Nachwachsende Dämmstoffe schonen Rohstoffreserven
Cellulosefasern sind natürliche und nachwachsende Rohstoffe, da sie nicht aus fossilen und damit endlichen Rohstoffen mit relativ hohem CO2-Potenzial erzeugt werden. Auch der Energieaufwand für ihre Herstellung ist vergleichsweise gering. Besonders günstig sind Recyclingdämmstoffe wie beispielsweise die „Climacell“- Cellulosefasern. Ihr Ausgangsmaterial Papier ist bereits aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz erzeugt. Die Fasern werden ausschließlich aus Zeitungspapier hergestellt, das in den Druckereien als Abfall anfällt. In einem Spezialverfahren wird das Zeitungspapier zu feinen Cellulosefasern verarbeitet – kein Baum muss dafür extra gefällt werden.

Mit Cellulosefasern gedämmte Gebäudehülle für ein gesundes Raumklima

Bei der Verarbeitung auf der Baustelle entsteht beim Einsatz von Cellulosefasern kein Verschnitt wie sonst bei Plattenmaterialien. Die Fasern werden lose über einen Schlauch direkt in Hohlräume eingeblasen, während Plattenelemente zugeschnitten werden müssen. Das Einblasverfahren bietet den zusätzlichen Vorteil, dass keine Spalten und Ritzen in der Dämmschicht entstehen können. So gibt es keine unerwünschten Wärmebrücken, die Energieverluste verursachen könnten. Raumklimatisch ist Cellulose ebenfalls vorteilhaft. Sie ist emissionsfrei und belastet dadurch die Raumluft nicht. Zusätzlich ist der Naturwerkstoff atmungsaktiv und reguliert damit die Luftfeuchtigkeit im Zimmer. Unter www.climacell.de gibt es Informationen und Bezugsquellen für den Recyclingrohstoff.DATAKAM G9-MAX 32 Gb | Видеорегистраторы DATAKAM в России | „Я заснял“срочные микрозаймы через интернет